Die Wahl der Agentur

Wie finde ich die richtige Escort Agentur?  Eine Frage, die sich viele Frauen wie du zu Beginn ihrer Karriere als Escort Dame häufig stellen. In der Theorie ist es kein Hexenwerk, eine Begleitagentur zu eröffnen. Ein paar nette Damen interviewen und in die Kartei aufnehmen sowie eine Telefonzentrale im Home-Office einzurichten, reichen nach Ansicht einiger Leute bereits aus. Doch wie sieht es da mit der erfolgreichen Vermittlung von lohnenden Treffen aus? Und noch viel wichtiger: Wer kümmert sich darum, wenn es Kommunikationsprobleme oder gar mal Ärger mit einem Kunden gibt? Vermutlich keiner! Somit hat die Escort Dame das Nachsehen, denn sie verliert Nerven, Zeit und Geld. Solche Erfahrungen möchtest du dir sicherlich sparen – aber wie stellst du das am besten an? 

Erfahrung und Präsenz

Nun, eine etablierte Agentur, die seit einigen Jahren erfolgreich am Markt ist, sollte auf jeden Fall eine gewisse Internet-Präsenz haben. Denn: Wenn du sie bei deiner Recherche im Netz nicht finden kannst, wie sollen interessierte Kunden darauf aufmerksam werden? Eine eigene Webseite sollte dein möglicher zukünftiger Auftrags-Vermittler also in jedem Fall haben. Ein seriöser Online-Auftritt mit entsprechenden Kontaktinformationen verspricht außerdem einen großen Kundenstamm und somit regelmäßige Aufträge. Und danach suchst du ja, nicht wahr? Daher solltest du deine Suche vor dem PC beginnen. Gib einfach deinen Wohnort oder die nächste größere Stadt sowie den Begriff Escort ein. Schon bekommst du eine Liste der Begleitagenturen in deiner Nähe angezeigt. In Großstädten werden das sicherlich viele sein. Hier solltest du dich auf die ersten fünf bis zehn Treffer konzentrieren, da es sich vermutlich um die erfolgreichsten Agenturen handelt. 

BB Escort vermittelt über 800 Termine Monatlich - bewirb dich gleich

Unser Tipp: Kombiniere mehrere Begriffe mit dem Stadtnamen, z.B. Begleitung Hamburg, Escort Hamburg, Erotik-Service Hamburg usw. Agenturen, die bei mehreren Suchanfragen angezeigt werden, bekommen auch interessierte Gäste am häufigsten angezeigt. Je besser also das Google-Ranking, desto mehr Dates sind dir sicher – und damit ein durchaus interessantes Einkommen.

Recherchieren und Vergleichen

Lass uns beim Beispiel München bleiben: Es kann gut sein, dass dir 30, 40 oder noch mehr Agenturen in München angezeigt werden. Und natürlich ist es unrealistisch, sie alle miteinander zu vergleichen. Schließlich willst du ja irgendwann auch mal anfangen zu arbeiten und nicht erst jahrelang Studien erstellen. Wir empfehlen dir, nur Anbieter auf der ersten Seite der Trefferanzeige ins Visier zu nehmen, denn hier stehen die Top-Agenturen. Nun schaust du dir drei bis maximal fünf davon ganz genau an. Einige ganz wichtige Kriterien sind:

Wie lange gibt es die Agentur bereits?

Ist die Agentur in deiner Stadt schon länger etabliert oder gibt es diese Niederlassung erst seit kurzem? Wenn ein Unternehmen schon eine geraume Zeit an einem Ort ansässig ist, hat es vermutlich bereits eine ganze Reihe an Escort Damen in der Kartei. Das bedeutet zum einen, dass es sich vermutlich um eine wirklich seriöse Agentur handelt, bei der sich die Damen gut aufgehoben fühlen. Zum anderen gibt es natürlich bereits einiges an Konkurrenz und du als Neueinsteigerin könntest es etwas schwerer haben. Aber auch wenn du auf einer Agentur-Seite viele Fotos von Damen siehst, bist du nicht automatisch aus dem Rennen. Denn viele Damen im Portfolio bedeutet auch, diese Agentur hat viele Kunden. Und da eine Dame natürlich immer nur bei einem (Stamm-)Kunden sein kann, gibt es oft Anfragen nach Meetings mit Vertretungen. Jede namhafte Agentur ist also daran interessiert, mehrere Damen, die häufigen Anfragen entsprechen, in ihrem Adressbuch zu haben. Auch wenn du besondere optische Merkmale oder eher seltene Vorlieben hast, stehen deine Chancen bei großen Escort Vermittlern gut. 

Die Fotos auf der Seite

Schau dir außerdem die Fotogalerie deiner ausgesuchten Agenturen an und stell dir folgende Fragen:

  • Handelt es sich um professionelle und ansprechende Fotos der Damen in ansprechender Umgebung? 
  • Siehst du überwiegend Selfies, die bei schlechter Beleuchtung in Küche oder Bad geschossen wurden? 
  • Ist es ein wirklich seriöses Unternehmen mit angenehmen Klienten? 

Das kannst du auch aus der Präsentation der Begleiterinnen auf der Webseite ableiten. Teste es einfach an dir selbst: Würdest du dich mit der ein oder anderen Dame auf der Homepage treffen wollen oder eher nicht? Kannst du die Frage mit Ja beantworten, spricht vermutlich nichts gegen die Agentur. 

Zu den Fotos der Damen

FAQ und Honorar

Als Nächstes solltest du ein wenig in den FAQs (Frequently asked questions, zu Deutsch: häufig gestellte Fragen) stöbern. Gängige Fragen, die Kunden typischerweise vor der ersten Beauftragung stellen, werden hier vom Agenturmanagement selbst beantwortet. Das ermöglicht dir einen guten Einblick in die Arbeitsweise der Agentur. 

Wichtig ist es natürlich auch, herauszufinden, wie lang die Dates mit Kunden durchschnittlich dauern. Ebenso relevant ist die Bezahlung in deiner Wunsch-Agentur. Als Faustregel kannst du folgende Werte ansetzten: Die Mindestdauer für Meetings mit Kunden sollte bei zwei Stunden oder mehr liegen, das Honorar pro Stunde sollte 200 Euro definitiv nicht unterschreiten.

Zum Honorar bei BB Escort

Entscheiden und Bewerben

Hast du eine Agentur gefunden, die dir zusagt und einen wirklich guten Eindruck auf dich macht? Nun, dann nichts wie los, bewirb dich am besten sofort. Einige Unternehmen, die oft bundesweit oder sogar international arbeiten, bieten die Möglichkeit der Bewerbung sogar auf Ihrer Homepage an. Auch wenn dies nicht der Fall ist, empfehlen wir dir dich online zu bewerben. Dabei solltest du authentisch bleiben und vor allem ehrliche Angaben machen. Ganz besonders wichtig ist hier natürlich das Foto bzw. die Fotos. Natürlich ist dein Gesicht sehr wichtig, aber auch deine Statur, also dein Körperbau sollte für das Management der Agentur gleich ersichtlich sein. Empfehlenswert sind Bilder in figurbetonter Kleidung, beispielsweise einem sexy Sport-Outfit oder einem Mini-Kleid. Abstand nehmen, solltest du von Nacktbildern und ganz besonders von Bildbearbeitungs-Tools und Filtern. Spätesten beim persönlichen Casting mit der Agentur, würden solche Schwindeleien nämlich auffliegen und deine Chancen, angenommen zu werden, deutlich verringern. Vorsicht ist übrigens geboten, falls eine Agentur gezielt nach Nacktaufnahmen fragt: Das ist in angesehenen Unternehmen grundsätzlich nicht erwünscht und somit ein deutlicher Hinweis auf ein eher zweifelhaftes Etablissement. In solch einem Fall also unbedingt „Finger weg!”, und lieber sofort nach einem anderen Anbieter umsehen.

Wir hoffen, dass dir der Schritt zur Agentur-Findung mit diesen Hilfestellungen ein wenig leichter fällt und wir drücken dir fest die Daumen, dass du dein Casting rockst!

Zu deiner Bewerbung bei BB Escort