FLR - Female led relationship

Die Abkürzung FLR steht für die englischen Worte „Female led relationship“. Auf Deutsch übersetzt heißt das es viel wie „weiblich geführte Beziehung“ und das bringt die FLR Bedeutung auch so ziemlich genau auf den Punkt. In dieser Beziehung bestimmt demnach die Frau, wo es langgeht. Dabei hat sie nicht nur im Alltag die Zügel in der Hand. Sie kontrolliert zudem die sexuellen Gelüste des Mannes, denn sie ist auch im Bett die Chefin. Wenn die Frau hierbei etwas möchte, so muss der Mann es stets ausführen. Oft gehört dazu auch banale Dinge wie die Hausarbeit. Die Abstufungen der Führung durch die Frau lassen sich von leicht und eventuell unbewusst, über eine bewusste Führung bis hin zur extremen Kontrolle/Führung einteilen. Weiterhin greift die FLR Beziehung zusätzlich in andere Bereiche ein und erinnert so ein wenig an eine BDSM Beziehung. Tatsächlich spielt BDSM bei FLR oft eine Rolle, denn schließlich muss eine Partei sich hier ebenfalls unterordnen. Hat sie etwa Lust, ihn von der Couch auf den Boden zu verbannen, so muss er laut FLR Folge leisten. Möchte Sie ihn mit einem Halsband ausstatten, so muss er sofort kommen und es sich anlegen lassen oder es zumindest selbst anlegen. Die Grenzen zu einer BDSM Beziehung sind dementsprechend fließend. Jedes Paar lebt die Intensität der Beziehung jedoch sehr individuell aus.

Was ist Femdom?

Femdom ist lediglich die Bezeichnung für den weiblich dominanten Part einer BDSM Beziehung. Bei einer weiblich geführten BDSM Beziehung spricht man demnach ebenfalls von FLR. Wie bereits erwähnt sind die Grenzen nicht immer eindeutig erkennbar und gestalten sich darüber hinaus von Paar zu Paar unterschiedlich. An dieser Stelle sollte also nicht unbedingt verallgemeinert werden. Vielmehr kann man sagen, dass BDSM oft dazu gehört, aber nicht zwingend dazugehören muss. Bei einer FLR Femdom Beziehung, welche zum BDSM tendiert, kommen manchmal sehr extreme Formen vor. Der Mann macht sich hier in allen Lebensbereichen von der Frau abhängig. Nicht nur, dass sie im Bett und im Haus über ihn bestimmt, sie übernimmt dabei zusätzlich alle offiziellen Angelegenheiten.  Das Machtgefälle in diesen FLR Partnerschaften ist sehr stark und nicht selten wird ein FLR Vertrag geschlossen.

Der FLR Vertrag gleicht so ziemlich einem BDSM Vertrag, welcher einvernehmlich am Anfang der Beziehung geschlossen wird. Apropos Verträge: Offizielle Verträge und Papiere werden ebenfalls oft nur auf den Namen der Frau ausgefüllt. Darüber hinaus besitzt und verwaltet sie sämtliche Besitztümer sowie das Vermögen. Haus, Grundstücke oder anderes Eigentum sind demnach unter ihrer Kontrolle. Gleichermaßen verhält es sich mit dem Bankkonto und weiteren Wertanlagen. Ob, wann und wie viel Geld der Mann haben darf, entscheidet sie ebenfalls. Eine solche Abhängigkeit kann manchen Männern guttun. Doch natürlich muss für solch eine Abhängigkeit und vollkommene Fremdbestimmung die richtige Partnerin gewählt werden. Begibt sich ein Mann in falsche Hände, so kann dies entsprechend böse enden. Meistens handelt es sich übrigens um Männer, die entweder den devoten Part genießen oder im Job sehr viel Verantwortung haben. Diese Verantwortung im restlichen Leben von sich schieben zu können, erleben sie als große Erleichterung. Im Alltag sind diese Paare oft nicht so einfach auszumachen, denn vor anderen Personen verhalten sie sich normal genauer gesagt wie ein Paar auf Augenhöhe.

Finden Sie eine Femdom

BDSM bei FLR

Gehört BDSM als fester Bestandteil zur FLR Partnerschaft, so kann sich das auf verschiedene Bereiche auswirken. Die Kontrolle der Lust und des männlichen Orgasmus spielen hier unter anderem eine Rolle, besonders bei Bestrafungen. Das Hinauszögern oder das Erzwingen eines Orgasmus sind keine Seltenheit und auch die Keuschheit des Mannes ist ein wichtiges Thema für die Femdom. Die Herrin hat zudem das Recht, sich Liebhaber zu nehmen, ein Verhalten, das dem ihr unterlegenen Mann selbstverständlich nicht gestattet ist. Selbst in einer Femdom Ehe mit BDSM kommt es vor, dass sie Liebhaber hat und er eben nicht. Diese Ehen oder Beziehungen mit einseitiger Offenheit dienen beim FLR immer der Zufriedenstellung der Frau und nicht des Mannes. Wenn er ein sogenannter Cuckold ist, so ist es meistens sein Wunsch, dass seine Partnerin viele sexuelle Kontakte mit anderen Männern pflegt und er ganz offen dabei zusehen darf, wie die Dame Sex mit anderen Männern hat. 

Nicht selten ist der männliche Part auch voyeuristisch veranlagt und möchte seiner Femdom heimlich dabei zuschauen. Da die Frau aber das Sagen hat, findet solch eine offene Partnerschaft stets nach ihren Regeln statt und nicht nach seinen. Die weiblich geführte Ehe kann also ebenfalls teilweise extreme Ausmaße annehmen. Es kann jedoch gleichermaßen sein, dass es sich um eine „normale“ BDSM Beziehung mit weiblichem Dom und einem männlichen Sub handelt. Das nennt man dann auch FLR BDSM. Es ist völlig normal, wenn feminine und gleichzeitig unterwürfige Fantasien in dieser Beziehung von der Frau ausgelebt werden. Wichtig ist eben, dass alles auf ihren Wunsch hin geschieht und sie entscheidet, was wann passiert.

Was ist BDSM überhaupt?

Eine FLR Beziehung leben

Eine FLR Beziehung oder eine FLR Ehe zu leben nimmt nicht bei jedem Paar gleiche Ausmaße an. Manchmal wird die weibliche Bestimmung als 24/7 Beziehung gelebt, was bedeutet, dass sie immer das Sagen hat. In den meisten Fällen schraubt sie jedoch ihre Dominanz zurück und er ist weniger unterwürfig, wenn Freunde oder Gäste zugegen sind. Nicht jeder lebt schließlich seine sexuellen Vorlieben und Kicks öffentlich aus, so wie die FLR Beziehung. Diese Beziehung ist also häufig etwas Privates und Besonderes, sodass sie die privaten Räumlichkeiten eher selten verlässt. Die Femdom Beziehung an sich verlangt dem männlichen Part ständigen Gehorsam ab. Die Regeln, welche von der Frau vorgegeben werden, müssen dabei befolgt und zu ihrer Zufriedenheit umgesetzt werden. Auch Aufgaben, die sie verteilt, müssen direkt und nach ihren Vorstellungen erledigt werden. Geschieht dies nicht oder nur unzureichend, so wird der Mann bestraft.

Diese FLR Beziehung ist nicht, wie viele vielleicht denken, von Klischees behaftet. Es in den seltensten Fällen so, dass die Eine den Anderen den ganzen Tag mit der Gerte züchtigt und durch die Wohnung jagt. Weiterhin sind manche Anschaffungen, zum Beispiel im Elektronikbereich, für die Frau uninteressant und es ist ihr egal, ob er sie tätigt. Eine FLR Ehe unterliegt außerdem fast immer festen Strukturen und Regeln. „Wenn er mich ständig um Erlaubnis für etwas bittet, dann nervt mich das manchmal! Wenn ich nicht zu Hause bin, dann macht er, was er möchte“, sagt Andrea. Sie lebt schon viele Jahre glücklich in einer FLR Ehe und möchte nichts anderes ausprobieren. Ihr Mann Benjamin genießt die Beziehung und ordnet sich ihr gerne unter. Die FLR Ehe der beiden ist über lange Jahre gewachsen und hat sich vor allem durch regelmäßigen Austausch und Verbesserungsvorschläge entwickelt. Das Zusammenleben dieses Paares könnte harmonischer nicht sein.

Fetisch Damen bei BB Escort

Der FLR Beziehungs-Ratgeber

Eine FLR Beziehung zu finden ist nicht so einfach, denn es geht dabei auch immer um Mut und Vertrauen, sich jemandem zu öffnen. Wenn Sie jedoch den passenden Part gefunden haben, kann die FLR Partnerschaft ein ganz tolles Erlebnis werden und eine besondere Verbindung schaffen. Damit die FLR Beziehung zu etwas wird, was beide Partner genießen, sind einige Dinge zu beachten. Wenn Sie sich an folgenden Tipps orientieren, steht einer erfolgreichen FLR Beziehung nichts mehr im Wege:

  • Die Beziehung muss einvernehmlich eingegangen werden.
  • Ein FLR Vertrag ist an mancher Stelle sinnvoll.
  • Stattfinden muss ein regelmäßiger Austausch der Partner außerhalb der Rollenverteilung und auf Augenhöhe.
  • Damit die FLR Beziehung gut funktioniert, muss sie sich erst einmal einspielen, geben Sie der Sache genügend Zeit zum Wachsen.
  • Der Mann, der sich unterordnet, ist trotzdem ein Mensch mit Gefühlen, welche es zu achten und zu schätzen gilt.
  • Mit Macht geht immer Verantwortung einher, passen Sie also auf, dass Sie nicht überfordert werden.
  • Trennung der Bereiche Beruf, Haushalt, Freizeit, Finanzen, Lebensführung sowie Sexualität sind empfehlenswert. Alle Bereiche sollten demnach gesondert voneinander besprochen werden.
  • Offene Gespräche über sexuelle Vorlieben und Wünsche müssen stattfinden.
  • Der gegenseitige Respekt in der FLR Beziehung muss von beiden Partnern stets aufrechterhalten werden.