Check-In zum Escort-Date: So funktioniert die Hotelbuchung

Das Hotelzimmer bietet die Bühne für Ihr erotisches Erlebnis der Extraklasse. Bei einer Escort-Buchung stellen sich jedoch Fragen, die sich bei einer Geschäftsreise nicht ergeben: Müssen Sie gemeinsam einchecken? Muss die Escort Dame als Gast registriert werden? Wir beantworten Ihre häufigsten Fragen rund um das Escortdate im Hotel und unterstützen Sie mit nützlichen Tipps aus der Praxis. 

Zu unseren Escort Damen

Die Buchung

Üblicherweise bucht der Gast das Hotelzimmer. So können Sie entscheiden, welches Ambiente Ihnen zusagt und das Escort-Date gegebenenfalls auf Ihre Geschäftsreise abstimmen. Als Faustregel empfehlen wir Hotels mit mindestens vier Sternen, aber es gibt viele Hotelketten, die einen gehobenen Standard auf 3-Sterne-Niveau anbieten. 

Die meisten Hotels verfügen in jedem Raum über ein großzügiges Doppelbett. Sie können also beruhigt ein Einzelzimmer mieten, solange sich ein Kingsize-Bett darin befindet. Prüfen Sie vorher, wie das Zimmer ausgestattet ist – es gibt tatsächlich Hotels, die in einigen Einzelzimmern noch ein 90-Zentimeter-Bett stehen haben. 

Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, buchen Sie einfach ein Doppelzimmer. Wenn Sie Ihre Escort Dame über mehrere Tage gebucht haben, ist das ebenfalls die bessere Option.

 

Einige Escort Kunden lassen die Escort das Hotelzimmer buchen. In diesem Fall überweisen Sie die Hotelkosten vorab an die Agentur, die ein Hotel auf den Namen der Dame buchen. Allerdings müssen Sie aus Haftungsgründen mit oder vor der Dame auschecken und können den Raum anschließend nicht privat nutzen.

Mindestbuchungsdauer und Reisekosten

Der Check-In

Wenn Sie das Zimmer auf Ihren Namen gebucht haben, planen Sie am besten ein wenig Puffer vor dem vereinbarten Termin am Hotel ein. So können Sie in Ruhe einchecken und sich schon einmal mit dem Raum vertraut machen. 

Sollte die Rezeption Fragen haben, teilen Sie ihr mit, dass Sie ein Doppelzimmer zur Einzelnutzung gebucht haben. Erfahrungsgemäß sind die Mitarbeiter an der Rezeption entspannter als die Buchungshotline im Hotel. Es kommt extrem selten vor, dass Sie dem Personal Nachfragen beantworten müssen. Sie können erwähnen, dass Sie später noch einen Gast erwarten – das sollte kein Problem darstellen. Über die Natur Ihres Dates müssen Sie niemanden informieren. 

Im Zimmer angekommen, können Sie sich kurz frisch machen. Sollte das noch nicht geschehen sein, sollten Sie jetzt die Escort Agentur über die Zimmernummer informieren, damit Ihre Begleiterin Sie auch findet. 

Die Escort Dame möchte anonym bleiben und wird daher im Regelfall nicht offiziell einchecken. Daher können Sie die Keycard nicht an der Rezeption hinterlegen lassen, falls man sie für die Aufzugsnutzung benötigt. Die Escort Dame arbeitet mit ihrem Künstlernamen. Wenn sie an der Rezeption nach dem Ausweis gefragt wird, damit man ihr die Zimmerkarte übergibt, würde es ein Problem geben. 

Das Treffen

Um das Problem mit der Zimmerkarte zu umgehen, empfehlen wir einen Treffpunkt in der Lobby oder vor dem Hotel. Im Publikumsverkehr fällt es kaum auf, wenn Sie nach Ihrem Date Ausschau halten. Es ist ebenfalls nicht ungewöhnlich, dass jemand an der Bar sitzt und einen Termin abwartet. Sollten Sie auf Geschäftsreise unterwegs sein, bietet sich als Treffpunkt ein externes Restaurant an – so reduzieren Sie das Risiko, einem Kollegen in der Lobby zu begegnen. 

Sie können bei der Buchung darum bitten, dass die Escort Agentur etwa 5 Minuten vor dem Eintreffen der Dame kurz anruft. Damit ersparen Sie sich die nervöse Wartezeit und müssen sich bei kleinen Verspätungen nicht die Beine in den Bauch stehen. 

Und dann ist es schon so weit: Die Schiebetüren öffnen sich und Ihre auserwählte Schönheit begrüßt Sie mit einem Küsschen. Wenn Sie eine diskrete Begrüßung wünschen, können Sie das bei der Buchung anmerken – dann bleibt es bei einem charmanten Lächeln. 

Was ist ein Hausbesuch ?

So entspannt ist die Hotelbuchung

Das Hoteldate ist das Standardszenario in der Escort-Welt. Die Escort Damen sind es gewohnt, elegant durch Lobbys zu schweben und mit einem Lächeln nach dem Aufzug zu fragen. Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, dass es zu unangenehmen Situationen kommt: Diskretion ist ein hohes Gut in jedem Hotel, das etwas auf sich hält. 

Die meisten Sorgen sind in der Praxis unbegründet. Wenn Sie sich unsicher sind, welches Hotel sich für Ihr sinnliches Abenteuer eignet, beraten wir Sie gern bei der Buchung. Als Escort-Agentur mit langjähriger Erfahrung kennen wir in jeder Stadt die besten Adressen, die mit diskretem Personal und hervorragender Ausstattung glänzen. 

Vollständig anonym lässt sich ein Date nie gestalten. Wir unterstützen und beraten Sie jedoch gern, wenn Sie besondere Ansprüche an Diskretion und Privatsphäre haben. 

Zu unseren Escort Damen