Männer begleiten für Geld - Escort als Job

Was genau ist eigentlich Escort? Vielen Menschen ist nicht wirklich klar, worum es bei der Arbeit als Escort-Dame überhaupt geht. Die meisten haben vermutlich ein eher schlechtes Bild von Begleitservices und denken, dass Escort Damen nichts weiter, als teure Prostituierte sind. Allerdings ist dieser Eindruck schnell widerlegt. Bei Prostituierten geht es ausschließlich um den Sex mit dem Kunden. Gespräche, Essen gehen oder gar Übernachtungen und gemeinsame Urlaube ausgeschlossen! Bei einer Escort Dame ist genau dies der kleine, aber feine Unterschied. Sie begleitet den Herrn, bereitet ihm damit Freude und verbringt gerne Zeit mit ihm. Sozusagen eine Beziehuung auf Zeit. Klingt nicht schlüssig für dich? Im Folgenden geben wir dir einen tiefen Einblick in das Berufsfeld des Escort und erklären, worum es dabei wirklich geht.

Was macht den Escort-Beruf aus?

Den Escort-Damen macht ihre Arbeit als Escort viel Spaß, da die potenziellen Erlebnisse sehr vielfältig, abwechslungsreich und interessant sind. Der Hauptbereich des Escort-Services wird über drei wichtige Aufgaben definiert: 

  • Begleiten
  • Unterhalten
  • Ein sexuelles Erlebnis bieten

Begleitung

In der Begleitung liegt schon mal ein sehr großer Unterschied zur Prostitution- und zwar der Zeitfaktor. Ein Kunde des sogenannten „horizontalen Gewerbes” verabschiedet sich unter Umständen bereits nach zwanzig Minuten wieder von einer Dame, da der gebuchte Service erbracht wurde. Wenn du hingegen als Escort-Dame arbeiten möchtest, solltest du pro Date mindestens 2 Stunden einplanen. Seriöse Agenturen werden fast immer nach Frauen gefragt, die sich den ganzen Abend, gelegentlich sogar ein komplettes Wochenende oder noch länger Zeit nehmen können. Hier geht es ganz klar um Qualität und nicht um Quantität. Sprich, die Kunden erwarten mit der gebuchten Begleitung eine interessante, amüsante und entspannte Zeit zu verbringen. 

Dabei muss es nicht immer um außergewöhnliche Erlebnisse gehen. Es kann sich durchaus um eher banale Aktivitäten handeln, wie beispielsweise eine nachmittägliche Stadtrundfahrt oder eine Shoppingtour mit einem Geschäftsreisenden. Eventuell möchte ein Herr nicht alleine in die Oper, ins Kino oder zu einem anderen Event gehen. In jedem Fall kontaktiert er im Vorfeld eine Agentur, um die passend Begleiterin für seinen Aufenthalt zu finden. Natürlich gibt es auch gesellschaftliche Anlässe oder Geschäftsessen, bei denen ein Mann lieber in Begleitung auftritt, statt alleine da zu sitzen und sich womöglich noch rechtfertigen zu müssen, warum er denn alleine ist. Selbst eine filmähnliche Situation kann schon mal auf eine Escort-Dame zukommen. Beispielsweise könnte ein ewiger Single oder ein von Terminen geplagter Business-Mann eine Frau für ein ganz bestimmtes Wochenende buchen. Zum Beispiel zu einer unumgänglichen Familienfeier, bei der die Familienmitglieder unangenehme Fragen über das Singleleben stellen oder weitere Gerüchte streuen. Hier nehmen sich besagte Herren gerne eine Escort Dame, die dann in die Rolle der Freundin schlüpft. Wird eine Dame einmal zu so einem Event gebucht, kann es tatsächlich sein, dass sie damit einen Stammkunden gewonnen hat, der sie regelmäßig wieder bucht.

Unterhaltung

Ein weiteres Hauptaugenmerk einer Escort-Dame liegt auf der Unterhaltungsebene. Sehr wenige Herren suchen lediglich ein „nett heraus geputztes Püppchen” an ihrer Seite, um nicht allein dazustehen. Im Gegenteil- oft wünschen sich die Herren eine niveauvolle Begleiterin. Wenn du also im Escort Bereich arbeiten möchtest, solltest du eine gewisse Redegewandtheit und vielseitige Interessen bzw. ein breit gefächertes Allgemeinwissen mitbringen. Du solltest dich an Gesprächen über Politik, Wirtschaft und über das Weltgeschehen ebenso beteiligen können wie an solchen über Geschichte oder aktuelle Sportereignisse. Viele Escort-Damen haben tatsächlich eine gehobene Ausbildung oder sind aktuell noch Studentinnen. Das ist natürlich keine Grundvoraussetzung, aber dennoch ist es wichtig, dass du zu diversen Gesprächsthemen etwas beitragen kannst und weißt, wovon du sprichst.

Sexuelles Erlebnis

Kunden erwarten, dass das gebuchte Date mit einer Escort-Dame etwas Besonderes zu bieten hat. Sie möchten etwas erleben, wozu sie sonst selten Gelegenheit haben. Damit ist allerdings nicht nur das spezielle Ereignis oder Event gemeint. Es geht vielmehr darum, dass Kunden mit Escort-Damen ein paar besondere, abwechslungsreiche und intime Stunden genießen möchten. Manchmal haben die Kunden spezielle sexuelle Präferenzen, die allerdings im Vorfeld mit der Agentur und dir besprochen sind, damit es auch zu deinen sexuellen Interessen passt. Bei den Herren, die eine Escort-Dame buchen, handelt es sich in der Regel um echte Gentlemen. Außerdem sind manche Herren der Agentur schon bekannt und halten sich penibel an die gebuchten Leistungen. Grundsätzlich hat Sex einen großen Stellenwert beim Escort, für einige Männer ist er aber eher zweitrangig und wird als krönendes Highlight eines gelungenen Abends betrachtet.

Wie du siehst, ergibt sich schon jetzt ein ganz deutlicher Unterschied zwischen Prostituierten und Escort-Damen. Das Alter und die Figur sind dabei übrigens gar nicht so wichtig. Nicht jeder Kunde wählt ausschließlich Mittzwanzigerinnen mit Modelmaßen- im Gegenteil. Gerade die reifere Klientel fühlt sich mit einer 30- oder 40-jährigen, gepflegten Dame am Arm wesentlich wohler als mit einer Anfang 20-jährigen. Wichtig ist, dass du authentisch auftreten kannst und auf dein Äußeres achtest.

Welche Männer buchen Escort-Services?

Fast jeder Mann liebt die Gesellschaft einer gutaussehenden, intelligenten Begleiterin. Das beflügelt nicht nur den Selbstwert, sondern vermittelt ein energetisches Gefühl und steigert das Wohlbefinden. Ein erfolgreicher Mann hat allerdings häufig kaum Zeit, tiefere Beziehungen zu interessanten Frauen aufzubauen. Affären oder Beziehungen bringen außerdem Verpflichtungen mit sich, nach denen viel beschäftigten Männern oft nicht der Sinn steht. Am treffendsten finden wir folgende Formulierung: Ein Mann, der eine Escort-Dame bucht, sucht nach einer Geliebten auf Zeit. Eine attraktive Frau, die dann auftaucht, wenn ihm der Sinn danach steht, einen schönen Tag oder Abend mit ihm verbringt und danach geht, ohne eine Szene zu machen - Das macht den Escort-Service aus.

Alle Informationen zu Kunden

Selbstverständlich gibt es Kunden, die eine Escort-Dame für die Nacht buchen möchten. Auch in dem Fall sind jedoch gewaltige Unterschiede zur Prostitution zu erkennen:

  • Hotelzimmer: Meist wird der Sex mit Kunden in einem guten bis sehr guten Hotel stattfinden. Dabei handelt es sich um gute Häuser und das Zimmer wird natürlich vor dem Termin gebucht. Bei vielen Agenturen übernimmt dies die Escort-Agentur selbstverständlich auf Kosten des Kunden.
  • Vorherige Absprache: Meistens wird bereits vor einem Termin abgestimmt, welche Liebesdienste sich der Herr wünscht, gerade wenn es um spezielle Vorlieben geht. Die Agentur wählt da bereits schon die Damen aus, die zu den Bedürfnissen und Wünschen des Herrn passen.
  • Die Dauer des Dates: Dies ist die wichtigste Komponente. Bist du für ein sexuelles Abenteuer mit vorherigem Abendessen oder anderen Aktivitäten gebucht, kann das als Date betrachtet werden, welches im Bett endet. Und auch wenn der Kunde nur den erotischen Teil im Sinn hat, werdet ihr wohl erst gemeinsam etwas trinken und ein wenig plaudern.
  • Unabhängig von der Variante gilt: Der Kunde steht im Mittelpunkt deiner Aufmerksamkeit. Du solltest ihn umgarnen, nicht mit Komplimenten sparen und ihn rundum verwöhnen. Dazu können durchaus zärtliche Massagen und sogar Kuschelsex gehören. 

Natürlich lässt sich keine haarscharfe Grenze zwischen Flirten (eventuell mit Körperkontakt) und erotischen Diensten ziehen. Das ist zudem von Agentur zu Agentur unterschiedlich und jede Begleiterin hat ihre eigenen Regeln und No-Gos. Wichtig ist: Als Escort-Dame kannst du jederzeit eine Anfrage ablehnen und hast keinerlei Konsequenzen zu befürchten. Viele Kunden schauen sich daher das Angebot einer Agentur und der dort arbeitenden Damen genau an. Auf diese Weise kann der Kunde vorab seine Wünsche genau formulieren, sodass die passende Dame für ihn gefunden werden kann. Das gilt übrigens nicht nur bei sexuellen Anfragen: Wenn ein Herr eine Begleiterin für ein ganz spezielles Event sucht, und sie z. B. in einem bestimmten Themenbereich besonders bewandert sein muss, kann das vorab arrangiert werden.

Was gute Escort-Damen können sollten

Es gibt ein paar besondere Qualifikationen, die einer Escort zum Erfolg verhelfen. Natürlich möchten wir dir diese keineswegs vorenthalten:

  • Du solltest flirten und einem Mann das Gefühl der Bestätigung vermitteln können. Im Idealfall fühlt es sich für ihn so an, als ob er dich gerade erobert.
  • Kommunikation ist sehr wichtig. Daher musst du gut zuhören können, aber auch in der Lage sein, interessant zu erzählen.
  • Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind für eine Escort-Dame Pflicht.
  • Es ist von großem Vorteil, wenn du etwas von der männlichen Psyche verstehst bzw. dich gut in dessen Lage versetzen kannst. Die Zeit mit dir soll einem Mann guttun und ihn auf subtile und attraktive Art und Weise in seiner Selbstwahrnehmung bestärken.

 

  • Du solltest offen, unternehmungslustig und positiv eingestellt sein.
  • Du solltest definitiv Spaß und Freude am Sex haben und dich auch hier auf Neues einlassen können.
  • Natürlich sollte eine Escort-Dame attraktiv sein. Daher solltest du auf dein Äußeres achten, dich adrett kleiden und deine Fitness im Auge behalten.

Bringt die Arbeit als Escort noch etwas außer Geld?

Diese Fragen werden dir wohl die allermeisten Begleiterinnen mit einem definitiven „Ja!” beantworten. Denn während es ganz normal ist, bei den ersten Dates noch eher schüchtern zu sein, steigert sich auch dein Selbstbewusstsein mit der Zeit automatisch. Viele Herren geben die Komplimente und die Aufmerksamkeit, die sie von dir bekommen, nämlich zurück. Und das sind keineswegs nur Floskeln- sie meinen es so, wie sie es sagen: Eine Frau, die weiß, was sie will und sicher auftreten kann, wird von vielen Männern als sehr attraktiv empfunden.

Außerdem wirst du vermutlich Einblicke in neue Aktivitäten, Kunst und Kultur oder andere soziale Kreise bekommen. Das ist nicht nur sehr spannend und interessant, es kann dir sogar helfen, deine Perspektiven zu verändern und gesellschaftlich aufzusteigen. Du übernachtest in 5-Sterne Hotels, kannst dich dort im Wellness- und Spabereich verwöhnen lassen und hast die Möglichkeit in erstklassigen Restaurants zu essen und das ohne selbst dafür zahlen zu müssen.

Selbstverständlich werden wir den finanziellen Aspekt nicht als Nebensache abtun! Schließlich ist es ein tolles Gefühl für die Zeit, die ein erfolgreicher Mann mit dir verbringen darf, großzügig bezahlt zu werden.

Abschließend darf man also sagen, dass der Job als Escort-Dame sehr vielseitig, abwechslungsreich und individuell ist. Du lernst interessante Männer aus den verschiedensten Bereichen kennen und kannst deinen eigenen Horizont erweitern. Du wirst dafür entlohnt, ihnen für ein paar Stunden das Gefühl zu geben, dass sich die Welt nur um sie dreht. Und wenn du gerne guten Sex hast, bist du in dem Beruf genau richtig. Die meisten Kunden wollen keine schnelle Nummer, sondern eine Affäre oder „Miniatur-Beziehung” - reduziert auf ein paar Stunden, ein Wochenende oder einen Kurzurlaub. Sie wollen gut unterhalten werden und mit ihrer Begleitung eine tolle Zeit erleben.

Ich möchte mich unverbindlich bewerben!