Sex mit dem Ex

Ihr seid schon länger getrennt, aber immer, wenn du ihn/sie siehst, spürst du deutlich, dass das sexuelle Verlangen noch immer da ist, dass dein Körper die Nähe will. Oftmals besteht auch nach der Trennung oder Scheidung noch eine sexuelle Anziehung zwischen den beiden Menschen, das ist ganz normal. Doch Sex nach der Trennung; kann das gut gehen? Vorab muss leider gesagt werden, dass Sex ohne Liebe Männern meist besser gelingt als Frauen. 

Dein/e Ex-Freund/Ex-Freundin oder Dein/e Ex-Mann/Ex-Frau hat sich wieder gemeldet und will Sex mit Dir? Bevor Du Sex mit einem Ex-Partner hast, solltest Du Dir zu Deinem eigenen emotionalen Schutz die Frage stellen, welche Motivation beiderseits dahinter stecken könnte und ob du damit klar kommst, wenn er/sie nicht mehr möchte. Willst Du ihn/sie wieder zurück oder wäre es wirklich nur unverbindlicher, bedeutungsloser Sex mit dem Ex? Für den Fall, dass Du noch dabei bist über ihn/sie hinwegzukommen oder auf der Suche nach einem neuen Partner bist, ist Sex mit dem Ex nicht die beste Idee. Ihn/Sie immer wieder zu sehen oder Nachrichten hin und her zu schicken hilft nicht dabei, die Beziehung zu vergessen und neu anzufangen.

Warum nicht Sex haben und dabei Geld verdienen? Erfahre mehr über Escort

Wenn aus Liebenden Ex-Freunde werden: Die Trennungsphasen

Nimmt eine Beziehung ihr Ende, kommt der Schmerz und mit ihm die negativen Gefühle wie Wut, Trauer, Enttäuschung und auch Selbstzweifel. Dies kann sogar bis zu einer Depression führen. Es ist für niemanden leicht, eine Trennung zu akzeptieren, am wenigsten noch für die/den Verlassene/n. Leider ist es auch in Deutschland so, dass ein Drittel der Ehen im Durchschnitt wieder geschieden werden. Wie lange die Verarbeitung einer Trennung dauert, kann man pauschal nicht sagen, doch Du solltest Dir ausreichend Zeit nehmen, um Dir über Deine Gefühle klar zu werden und die vier Phasen der Trennung durchzustehen.

Vorab sei gesagt, dass sich die verschiedenen Phasen nicht direkt von einander abgrenzen lassen. Es kommt fast immer vor, dass man sich in mehreren Phasen zugleich befindet.

Phase 1: Verleugnung

Direkt nach der Trennung scheint alles unwirklich und man nimmt die Welt anders wahr. Es scheint, als wären alle Farben verblasst. Die Zukunft ist unsicher und die Person, mit der man in der Vergangenheit all den Schmerz und alle Probleme gemeinsam bewältig hat, ist nun fort. Wer verlassen wurde, kann das im ersten Moment nicht glauben. All dies macht keinen Sinn, war der Ex-Partner doch vor kurzer Zeit noch so nah und fühlt es sich doch so an, als könnte er/sie gleich durch die Tür kommen. Um zu realisieren, dass die Beziehung wirklich beendet ist, sollte der Kontakt nach der Trennung (erst einmal) abgebrochen werden. Verheimliche die Trennung nicht, sondern hole Dir von Anfang an Unterstützung von Freunden und der Familie. Denn das schlimmste Gefühl nach einer Trennung ist da alleine sein und das bist du nicht! Besteht der Kontakt zum/zur Ex weiterhin, kann es vorkommen, dass der/die Verlassene verletzt wird. Jedes Wort des Ex-Partners wird auf die Goldwaage legt, jeder Kontakt als Möglichkeit auf eine zweite Chance gesehen.

Phase 2: Gef├╝hlschaos

Nach und nach wirst Du realisieren, dass die Beziehung vorbei ist. Dass die gemeinsamen Erlebnisse langsam zu Erinnerungen verblassen und dass er/sie nicht mehr da ist. Jede Erinnerung an den Ex-Partner hinterlässt einen kleinen Stich und die schlechten Phasen der Beziehung werden einfach ausgeblendet. Nachdem du in Phase 1 noch versucht hast, ihn/sie zu erreichen und die Beziehung mit allem was Du hast zu retten, denkst Du nun darüber nacht, wieso die Beziehung beendet wurde und wo Deine Fehler lagen. Es kann passieren, dass Du Dich nicht mehr attraktiv findest, dass Du an Deinem Charakter zweifelst oder tatsächlich glaubst, es wäre allein Deine Schuld.
Phase 2 ist von Wut und Trauer geprägt. Sobald du realisiert hast, dass es kein Zurück gibt, kommt die Wut. Plötzlich verändert sich Deine Sicht auf die Dinge und statt bei Dir siehst Du alle Fehler bei Deinem/Deiner Ex.

Phase 3: Akzeptanz

Dann kommt die Akzeptanz. Du nimmst das Ende der Beziehung an und hast verstanden, dass dein/deine Ex nicht zurückkommen wird. In dieser Phase beginnen die meisten Menschen mit einer Art Selbsterneuerung: Vergessene Hobbys leben auf, alte Freunde werden kontaktiert, der Look gewechselt oder auf Reisen gegangen. Du willst neue Menschen treffen, etwas unternehmen und Neues erleben. Du akzeptierst, dass Du Deinen Weg zukünftig alleine gehen wirst und genießt es sogar schon ein wenig. Einem One-Night-Stand bist Du vielleicht nicht mehr abgeneigt und kannst Dir so einen kleinen Ego-Push holen.

Phase 4: Neuausrichtung

Endlich kannst Du nach vorne schauen. Hast die Erinnerungen an die Beziehung aus Deinem Leben verbannt, vielleicht sogar alle Fotos gelöscht und alle Kontaktdaten gelöscht. Der Ex-Partner gehört der Vergangenheit an. Der Schmerz, die Verzweiflung und die Wut haben von Dir abgelassen. Du konzentrierst Dich auf Dich selbst und darauf, Deinen eigenen Wünschen und Erwartungen gerecht zu werden. Du tust, worauf Du Lust hast und genießt es, Dich nicht mehr nach jemandem zu richten. Und während Du Dein Leben dann weiter lebst, bist du irgendwann auch wieder bereit für eine neue Liebe.

Sex nach der Trennung: Keine Seltenheit

Oftmals besteht auch nach der Trennung oder Scheidung noch eine sexuelle Anziehung zwischen den beiden Menschen. Allein in Deutschland hatte rund ein Viertel schon Sex mit dem Expartner. Gründe dafür gibt es verschiedene. Oft ist es die Vertrautheit und Verbundenheit, die man gemeinsam aufgebaut hat und zu der man sich zurücksehnt. Oder die Expartner fühlen sich einsam und möchten sich gegenseitig trösten, auch weil sie einander einmal so vertraut waren.
Sex in der Trennungsphase ist oft für beide Seiten keine gute Idee. Wer verlassen wurde, könnte sich zu große Hoffnungen machen, dass die Beziehung doch noch gerettet werden könnte, während der/die andere vielleicht schon nach jemand anderem Ausschau hält. Durch den erneuten Sex können Hoffnungen entstehen, die dann (erneut) enttäuscht werden. So wird es nicht unbedingt leichter zu akzeptieren, dass es vorbei ist.

Sind sich jedoch beide Seiten direkt darüber im Klaren, dass es kein zurück zum Liebespaar gibt, welches sie einmal waren, kann Sex mit dem oder der Ex schmerzfrei ablaufen und sogar positive Nebeneffekte haben. Schließlich kennt man sich bereits und musste vielleicht bei Dates schon mehrmals feststellen: Der Sex mit meinem Ex war besser..
Am besten klärt ihr beide noch vor der „Wiederholungstat“ die Fronten. Was erwartet wer und wie geht ihr damit um, wenn jemand dann doch Gefühle entwickelt. Schließlich bedeutet erneuter Sex nicht gleich, dass alles ungesehen ist und die Beziehung ab sofort weiter läuft, als wäre nie etwas geschehen. Du willst einfach nur Sex mit ihm/ihr, suchst aber nach jemand ganz anderem für deine Zukunft? Das ist vollkommen okay, schließlich bist du deinem/deiner Ex nichts mehr schuldig! Auch wenn das dein Gegenüber verletzten könnte, ist es sinnvoll, von Anfang an ehrlich zu sein, damit keiner von euch verletzt wird. Dir sollte aber auch klar sein, dass dein Ex-Partner denselben Wunsch hegen könnte. Verletzt Dich diese Tatsache ist, erneuter Sex nicht die beste Entscheidung.

Sex mit dem/der Ex: Das sind die Vorteile:

Auch, wenn Sex mit der/dem Ex in der Geschichte einen schlechten Ruf erhalten hat, bringt dieser auch Positives mit sich. Dein Verlangen kann gestillt werden, ohne dass Du Dich auf die lästige Suche nach einem geeigneten und attraktiven Sexpartner begeben musst. Im Gegensatz zu einem ersten Date mit einem/einer Fremden ist Sex mit dem Ex-Partner um das Hundertfache entspannter. Du kennst ihn oder sie und seine/ihre Vorlieben bereits und andersherum genauso. Vor allem dann, wenn für beide Seiten klar ist, dass aus dem Sex keine Beziehung mehr entstehen kann, fällt der Druck ab. Ihr müsst euch nichts vormachen, habt keinerlei Verpflichtungen und Du kannst deinem Ex sagen, was du wirklich möchtest. Keiner von euch wird sich schämen, ihr habt euch schon einige Male nackt und in den verschiedensten Positionen gesehen. Auch musst Du dir keine Gedanken über dein Outfit, die Unterwäsche, deine unaufgeräumte Wohnung oder Stoppeln machen, schließlich muss niemand mehr beeindruckt werden.

Nach der Trennung: Einmalige Sache oder eine Sexbeziehung mit dem Ex?

Es ist tatsächlich passiert. Du hattest Sex mit Deinem/Deiner Ex. Und was nun? Willst Du jetzt regelmäßig Sex mit ihm/ihr, war es eine einmalige Sache, siehst Du ihn/sie als Lückenbüßer oder nutzt du dies als Möglichkeit, ihn/sie zurückzugewinnen? Dies sind wichtige Fragen, bevor Du Dich nach der Trennung bzw. nach dem erneuten Sex auf eine Sexbeziehung mit dem Ex einlässt. Für den Fall, dass Du wieder eine Beziehung möchtest, gibt es andere Wege als eine Sexbeziehung. Vor allem da dann das Zwischenmenschliche, wie lange Gespräche oder gemeinsame Unternehmungen unter gehen, wenn Ihr überhaupt etwas gemeinsam unternehmt.. Solltest Du den Ex als Lückenbüßer einplanen, bis Du auf jemanden triffst, der besser zu Dir passt, ist auch dies nicht die beste Idee. Du kannst Dich somit schwerer darauf konzentrieren, einen neuen Partner zu finden und sollte dieser/diese von deiner Affäre mit der/dem Ex-Freundin/Ex-Freund erfahren kannst Du Dir sicher sein, dass die Begeisterung sich in Grenzen hält. Ob Du für eine Sexbeziehung mit dem Ex wirklich bereit bist, kannst jedoch nur Du selbst wissen.

Mein Ex will nur Sex, ich aber mehr..

Ihr trefft euch seit einer Weile wieder. Immer zu Hause und immer habt ihr Sex. Du möchtest mal wieder mit deiner/m Ex ausgehen und sie/er hat dafür nie Zeit? Tiefere Gespräche sind nicht mehr möglich und kurz nach dem Sex bist Du schon wieder ganz alleine? All dies lässt Dich nicht los und Du bist verletzt, wenn er/sie kein Interesse an Dir zeigt. Sobald Du bemerkst, dass der Sex mit Deinem Ex für Dich nicht nur platonisch ist, solltest Du die Sexbeziehung beenden, um nicht noch weiter verletzt zu werden. Es könnte nämlich gut sein, dass er/sie Dich nur ausnutzt, bis jemand anders auftaucht oder sogar Sex mit anderen hat. Das zu erfahren kann ganz schön wehtun, vor allem dann, wenn Du nach der Trennung häufiger Sex mit deinem Ex-Partner hattest und Dir vielleicht bereits Hoffnungen gemacht hast, dass alles wird wie zuvor. Solltest Du Dir unsicher sein, was in ihm/ihr vorgeht, sprich das Thema offen an. Vielleicht bekommst Du nicht die erwünschte Antwort, weißt dafür aber direkt, woran Du bist und Dir bleibt eine (weitere) Enttäuschung erspart.

Escort Damen treffen statt Sex mit der Ex

Sie geht Dir nicht mehr aus dem Kopf und Du willst sie einfach vergessen? Um Dich abzulenken und nicht rückfällig zu werden, kannst Du Dich mit einer leidenschaftlichen Dame von BB Escort treffen und das ganz ohne Verpflichtungen! Sie nimmt sich alle Zeit der Welt für Dich und erfüllt Dir Wünsche, die Deine Ex-Freundin Dir niemals gestattet hätte.

Jetzt zu den Escort Damen.