Welcher Zeitrahmen ist der Beste für ein Escort-Date?

Eine Escort Dame kann über unterschiedlich lange Zeiträume gebucht werden. Buchen Sie das erste Mal eine Begleitung, ist es mitunter schwierig, sich zwischen den verschiedenen Optionen zu entscheiden. Ein Standart-Date findet über zwei, vier oder sechs Stunden statt. 

Sie sehen bereits an diesen Zeitangaben, es kann nicht vorrangig um Sex gehen. Und genauso ist es auch. Ein Escort Date bietet neben den nicht zwingend obligatorischen Intimitäten jede Menge Raum für Zweisamkeit und menschliche Nähe. Die geplante Zeit bezieht sich hauptsächlich darauf, wie viel davon sie erwarten können. 

Diese Buchungsdauer und Honorare bieten unsere Damen an

Eine allgemeine Idee zur Zeit

Ganz allgemein bieten längere Dates mehrfach Zeit, um sich gemütlich zurückzuziehen. Zudem können Sie sich selbst fragen, wie schnell Sie mit fremden Menschen warm werden, denn auch das ist ein wesentlicher Faktor. 

Wer etwas Zeit benötigt, um sich auf andere einlassen zu können, tut vermutlich gut daran, einen gemütlichen Spaziergang oder ein gemeinsames Event einzuplanen, bevor er maximale Intimitäten zulässt. 

Wer jedoch gern und häufig neue Leute kennenlernt, trifft auf einen ebenso offenen Gegenspieler und kann gut und gern hauptsächlich auf horizontale Erlebnisse hinaus planen.

Hier finden Sie unsere sinnlichen Escort Damen

Das 2-Stunden-Date

Für wen eignet sich das 2-Stunden-Date?

Ein Date über zwei Stunden ist gut geeignet für sehr kontaktfreudige Menschen. Es bietet sich auch an, wenn Sie die Escort Dame bereits von früheren Treffen kennen. Zusätzlich kann man natürlich den organisatorischen Faktor sehen: Sind sie auf Geschäftsreise und haben zwischen zwei Geschäftsterminen nur begrenzt Luft, ist dies natürlich eine perfekte Option. Zumal beiden Parteien von vornherein klar ist, dass man sich relativ bald aufs Hotelzimmer zurückziehen wird.

Welche Rolle spielt der Sex?

Sex steht bei diesen Dates meist im Vordergrund. Der weitere Aktionsspielraum gestaltet sich minimalistisch. Dennoch genügen zwei Stunden gut für eine zusätzliche gemeinsame Aktion. Dem Akt kann ohne Eile eine Massage vorausgehen. Vielleicht soll in angenehmer Atmosphäre ein Glas Wein getrunken werden oder Sie möchtest im Anschluss noch gemeinsam mit Ihrem Date duschen. 

Welche weiteren Aktionen sind denkbar?

Allerdings wird es bei einem „Oder“ bleiben, wenn Sie nicht anhaltend auf die Uhr schauen wollen, um die Zeiten einhalten zu können. Neben den Aktionen auf dem Zimmer kommen kurze Ausflüge an die Bar oder in den Wellnessbereich des Hotels infrage. Ein großes Abendessen wird zeitlich eher knapp, ist jedoch denkbar, wenn Mann sich nicht mehr als einen Quickie wünscht. 

Vorteile des 2-Stunden-Dates

Ein kurzes Date passt immer noch in den Plan. Die Aktion läuft relativ direkt, ohne dass zusätzlich weitere Planungsschritte bedacht werden müssten. Die emotionale Seite hält sich bei einem derart kurzen Aufeinandertreffen in Grenzen. Es fällt leichter, die notwendige Distanz zu wahren.

Nachteile des 2-Stunden-Dates

Ein Escort-Date lebt von der Illusion einer funktionierenden menschlichen Beziehung. Es basiert auf der vollen Aufmerksamkeit der Escort-Dame für ihren Kunden. Diese fällt durch den auf die Schnelle weniger ausgeprägten persönlichen Bezug sicherlich geringer aus. Der Fokus liegt auf körperlichen Fakten und beide Parteien wissen, dass sie nicht unendlich Zeit haben. Es kann also sein, dass man sich ein wenig gehetzt fühlt, wenn das Miteinander sich sehr gut entwickelt hat und man eigentlich gern noch etwas mehr Zeit miteinander gehabt hätte.

Das 4-Stunden-Date

Für wen eignet sich das 4-Stunden-Date?

Ein Date über vier Stunden entspricht im Grunde schon einem Treffen zwischen realen Paaren in der Kennenlernphase. Es bleibt genug Zeit, einander kennenzulernen, es können kleine Events gemeinsam gestartet und ausführliche zweisame Momente genossen werden. 

Vier Stunden sind vermutlich eine gute Zeit für Menschen, die den Escort-Service neu entdecken. Es können Fragen gestellt und Unsicherheiten aus dem Weg geräumt werden. 

Ganz toll ist dieser Zeitraum auch für Menschen, die Ihre Escort-Dame bereits kennen und wissen, welchen Aktionen sie gemeinsam mit Spaß in Angriff nehmen können. So kann der Sex zum Beispiel das heiße Ende einer gemeinsamen Konzertnacht werden.

Welche Rolle spielt der Sex?

Es bleibt der Escort-Dame in jedem Fall genug Zeit, den Kunden in seinen Bedürfnissen zu sehen und ein wenig auszuloten, wie sie seinen Wünschen effektiv entsprechen kann. Dafür benötigt es ja gerade im Bett häufig doch eine zweite Runde, während der sich auch unsichere Kunden etwas mehr öffnen können. Der Sex kann wunderbar durch Vor- und Nachspiel eingerahmt sein, obwohl ihm etwas Zeit in Bar und Restaurant vorausgegangen ist.

Welche weiteren Aktionen sind denkbar?

Das Spektrum der gemeinsamen Aktionen außerhalb des Bettes nimmt bei einem vierstündigen Date deutlich zu. Man kann kurze Fahrstrecken zwischen Unternehmungsziel und Hotel entspannt in Kauf nehmen und spontane Abstecher zulassen. 

Vorteile des 4-Stunden-Dates

Die ganze Aktion erhält durch den gedehnten Zeitfaktor wesentlich mehr Spontanität. Ist keine große Unternehmung geplant, kann man bei einem Spaziergang in der näheren Umgebung einen Absacker in der nächsten Bar zulassen, es kann ein Film gesehen werden oder gemütlich in einem Wellnessbad entspannt, ohne dass die Zeit für sexuelle Interaktionen darunter leidet.

Nachteile des 4-Stunden-Dates

Wer lieber fühlt, als redet und auch sonst eher wenig Wert auf große soziale Aktionen legt, könnte bei so viel Zeit für Gespräche in Verlegenheit geraten, wenn der Plan neben dem Sex keine festen Aktionspunkte vorsieht.

Das 6-Stunden-Date

Für wen eignet sich das 6-Stunden-Date?

Das 6-Stunden-Date verspricht eine Menge Möglichkeiten der sozialen Interaktion. Wer mit seinem Date etwas erleben will, vorhat, fremde Städte zu entdecken oder größere Events gemeinsam zu besuchen, ist hier genau richtig.

Welche weiteren Aktionen sind denkbar?

Im Prinzip sind alle denkbaren Freizeitaktivitäten in diesem Zeitraum möglich. Es sollte nur bedacht werden, dass auch Fahrwege Zeit kosten.

Welche Rolle spielt der Sex?

Der Sex spielt auch hier keine untergeordnete Rolle, dennoch liegt der Fokus auf der Interaktion, auf dem Gefühl, dass jemand die eigenen Bedürfnisse sieht und ihnen entgegenkommt. 

Es kann viel ausprobiert werden. Das ist zum Beispiel toll, wen jemand einer bisher unterdrückten Neigung nachkommen mag und selbst etwas experimentellen Raum benötigt, weil er noch nicht sagen kann, was genau er sich wünscht. 

In sechs Stunden kann man auch gut einmal 20 Minuten aneinander gekuschelt wegschlafen. Auch das gibt einem unter Umständen sehr viel. Das Date muss im Großen und Ganzen zu einem herkömmlichen Tinder-Date mit anschließendem Sex keine großen Unterschiede aufweisen.

Vorteile des 6-Stunden-Dates

Die Freiheit, sich ganz aufeinander einzulassen und gemeinsam sämtliche Annehmlichkeiten des Lebens entspannt hintereinander weg erleben zu dürfen – Aktion und Spaß, gutes Essen, gemütliche Wellnessmomente und wiederholten Sex – sprechen schon sehr für die Buchung eines längeren Escort-Dates.

Nachteile des 6-Stunden-Dates

Es wird meist spät bei so einem Date. Beginnt das Treffen um 20 Uhr, geht die Escort-Dame um 2 Uhr in der Früh und man bleibt widerspruchslos allein zurück. Wer nachts gern noch kuschelt, sollte ernsthaft über ein Overnight-Date nachdenken.

Sinnliches Date mit einer unserer Dame

Buchen Sie die passende Dame

Sie möchten eine Escort Dame buchen, sind sich aber nicht ganz sicher, wie lange Ihr Date laufen soll, oder auch welche Dame Sie wählen sollen? Unsere Kollegen bei BB-Escort helfen Ihnen gerne und unterstützen Sie bei der Auswahl der richtigen Dame für Ihre Wünsche und Bedürfnisse. Möchten Sie gemütlich Abendessen gehen? Dann eignet sich ein längeres Date besser, als die kürzeste Variante von 2 Stunden zu nehmen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter